Treibhausgase - was ist das?

Als Treibhausgase werden vor allem Kohlenstoffdioxid (CO2), Methan (CH4), Lachgas (N2O) und noch einige fluorierte Treibhausgase (F-Gase) bezeichnet.

Der Ausstoß dieser Treibhausgase in die Atmosphäre führt dazu, dass der Treibhauseffekt, also die weltweite Erderwärmung, zunimmt. (BMU, 2020; DWD, 2021; UBA, online)

Video-Tipp

Infobox: CO2-Äquivalente

Oft wird in der Klimaforschung auch von Kohlenstoffdioxid-Äquivalenten (CO2e) gesprochen. Diese Einheit wurde eingeführt, um die verschiedenen Treibhausgase vergleichbar zu machen. Denn die einzelnen Gase verweilen unterschiedlich lang in der Atmosphäre und wirken unterschiedlich stark auf den Treibhausgaseffekt. Die Einheit sagt aus „wie stark ein Gas im Vergleich zur gleichen Menge CO2 zu Erderwärmung beiträgt.“ (BMU, 2020, S.8).

Quellen:

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (2020). Klimaschutz in Zahlen. Verfügbar unter: https://www.bmu.de/fileadmin/Daten_BMU/Pools/Broschueren/klimaschutz_zahlen_2020_broschuere_bf.pdf

Deutscher Wetterdienst (DWD) (2021). Basisfakten zum Klimawandel, die in der Wissenschaft unumstritten sind. Verfügbar unter: https://www.dwd.de/DE/klimaumwelt/aktuelle_meldungen/210609/basisfakten-zum-klimawandel_dkk.pdf?__blob=publicationFile&v=2

Umweltbundesamt (UBA) (online 2). Die Treibhausgase. Verfügbar unter: https://www.umweltbundesamt.de/themen/klima-energie/klimaschutz-energiepolitik-in-deutschland/treibhausgas-emissionen/die-treibhausgase