Klimaschutz und Klimaschutzmanagement

Windkraftanlagen

Klimaschutzmanagement bei der Stadt Aurich

Aurich hat erstmalig eine offiziell so benannte Stelle zum Klimaschutzmanagement eingerichtet.

KSI: Klimaschutzmanagement Erstvorhaben – Erstellung eines integrierten Klimaschutzkonzepts für die Stadt Aurich
Förderkennzeichen: 03K13258
Laufzeit: 12/2020 bis 11/2022

Kontakt

Fachdienst Planung der Stadt Aurich    
Frau Dr. Katharina Heidtmann Tel. 04941 12-21 11  
Stadt Aurich Fax 04941 12-55 21 11  
Klimaschutzmanagement E-Mail: heidtmann@stadt.aurich.de  

Klimaschutz in der Stadt Aurich

Die Stadt Aurich richtet seit geraumer Zeit ihre Aktivitäten auf einen gesteigerten Klimaschutz aus. Die kontinuierliche wachsende Stadtbevölkerung, die Industrie und das Gewerbe sowie der zunehmende Verkehr stellen dabei starke Herausforderungen dar.

Seit 2016 setzt die Stadt Aurich hier Entscheidungs- und Orientierungsmarken, die eine strategische, strukturierte und bereichsübergreifende Umsetzung der notwendigen Klimaschutzmaßnahmen ermöglichen sollen:

Die Entscheidung zur Einrichtung einer Stelle zum Klimaschutzmanagement fiel mit der Förderzusage durch das BMU. Hierzu wurde auf der Grundlage der Kommunalrichtlinie eine Förderzusage von 65% der geplanten Kosten der 2-jährigen Projektlaufzeit bei der Nationalen Klimaschutzinitiative eingeworben. Ziel der Projektstelle ist die Erarbeitung eines Integrierten Klimaschutzplans bis Mai 2022. 

Der Rat der Stadt Aurich hat die Stelle der Klimaschutzmanagerin/des Klimaschutzmanagers mit weiteren Beschlüssen flankiert. Unter anderem sind dies

Aufgaben

Die Aufgaben umfassen die Erfassung des Ist-Zustands der Energieverbräuche und Treibhausgasemissionen der Stadt in allen Bereichen, die Identifikation von Potentialen der Einsparung sowie eine Szenarien-Entwicklung, also wie eine künftige Entwicklung auf dem Weg der Klimaneutralität für die Stadt Aurich gestaltet werden kann. Mehr erfahren

 

Unterstützung für die Klimaschutzarbeit

Alle sind willkommen und werden gebraucht! Sehr wichtig ist die Beteiligung aller relevanten Akteurinnen und Akteure. Ob aus der Stadtverwaltung und der Politik, engagierten Gruppen oder durch Privatpersonen und Fachleute. Mehr erfahren