Behindertenbeirat der Stadt Aurich

Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

Artikel 3 Grundgesetz Abs. 3 Satz 2

Behindertenbeirat

Der Behindertenbeirat der Stadt Aurich wurde am 24.02.1994 gegründet und vertritt als unabhängiges Gremium die besonderen Belange und Interessen der in der Stadt Aurich wohnenden Menschen mit Behinderung in der Öffentlichkeit gegenüber allen verantwortlichen Institutionen. Das Gremium besteht aus Personen mit verschiedenen Handycaps und nimmt beratend an den Sitzungen des Jugend-, Sport- und Sozialausschusses der Stadt Aurich teil. Der Behindertenbeirat beschäftigt sich mit verschiedenen Themen aus dem Leben von Menschen mit Behinderung.

Menschen mit Behinderung sind nach wie vor leider immer noch vielen Benachteiligungen ausgesetzt. Für sie ist es oft schwieriger, eine Arbeit oder eine nach ihren Bedürfnissen ausgestattette Wohnung zu finden. Probleme gibt es häufig auch bei der Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln. Oftmals sind Menschen mit Behinderungen dem Besuch von Regelschulen vielfältigen Problemen ausgesetzt. Die Benachteiligungen von behinderten Menschen sind sehr vielfältig und gehen über die genannten Beispiele hinaus.

Mit seiner Arbeit leistet der Behindertenbeirat einen wichtigen Beitrag zur Normalisierung des Lebens von Menschen mit Behinderung in der Stadt Aurich. In der Vergangenheit konnte der Behindertenbeirat bereits einige Erfolge verzeichnen:

So sei hier die Erstellung einer Übersicht über barrierefreie Hotels und Gaststätten in Aurich zu nennen. In Zusammenarbeit mit dem DEHOGA Verband Aurich und dem Verkehrsverein Aurich e. V. hat der Behindertenbeirat Angebote über barrierefreie Hotels und Gaststätten in Aurich gesammelt. Die Übersicht enthält die in Aurich verfügbaren barrierefreien Hotels und Gastronomiebetriebe mit einer detaillierten Angabe zur Barrierefreiheit des Ortes. Ein weiteres Angebot für ein "barrierefreies Aurich" ist der Stadtplan für Menschen mit Behinderung. 2014 wurde ein Veranstaltungstelefon für Menschen mit Behinderung eingerichtet. Unter der Rufnummer 04941 / 12 34 56 können sich Sehbehinderte und Menschen mit einer Leseschwäche über aktuelle Veranstaltungen in Aurich informieren. Mit der Einrichtung möchte man Menschen mit Behinderung die Teilnahme am kulturellen Leben erleichtern. Im Dezember 2015 wurde der Stadtplan für sehbehinderte und blinde Menschen vorgestellt.

Auch in Zukunft möchte sich der Behindertenbeirat für die Belange von behinderten Menschen einsetzen.

 

 

Stadtplan für Menschen mit Behinderung

Die Stadt Aurich hat in Zusammenarbeit mit dem Paritätischen Wohlfahrtsverband und dem Verkehrsverein Aurich/Ostfriesland e. V. einen Stadtplan für Menschen mit Behinderung herausgegeben. Der Plan enthält eine spezielle Übersicht über behindertengerechte Toiletten, Ampelschaltungen mit akustischem Signal, behindertengerechte Parkplätze, Einrichtungen und weitere Institutionen, die Menschen mit Behinderung Hilfestellungen bieten können.

 

-> Stadtplan Vorderseite [PDF]

-> Stadtplan Rückseite [PDF]

Stadtplan für sehbehinderte und blinde Menschen

Auf der Grundlage des Stadtplans von Aurich für Menschen mit Behinderung wurde auch ein Stadtplan für sehbehinderte und blinde Menschen herausgebracht. 

Der Stadtplan hat eine Größe von ca. 33 x 40 cm. Aufgedruckt sind der Innenstadtbereich mit den wichtigsten Straßen, Plätzen und Gebäuden. Anhand einer Kunststofffolie, auf der die Informationen in Blindenschrift geprägt sind, kann der Plan ertastet werden. Der Stadtplan weist auch die Standorte von Ampeln und Taxiständen aus. Zum Stadtplan gibt es ein Heft mit Erklärungen zu Aurichs Sehenswürdigkeiten, natürlich in der Brailleschrift. 

Herausgegeben wurde der Stadtplan vom Verkehrsverein Aurich/Ostfriesland e. V., dem Behindertenbeirat (Bärbel Pieschke), dem Blinden- und Sehbehindertenverband Niedersachsen/Ortsverein Aurich (Hannelore Folkerts) und dem Paritätischen Wohlfahrtsverband Aurich. Hergestellt wurde der Plan in Handarbeit von der Deutschen Zentralbücherei für Blinde (DZB) in Leipzig.

Der spezielle Stadtplan kann gegen ein Pfand bei der Stadt Aurich, beim Verkehrsverein Aurich/Ostfriesland e. V., beim Blinden- und Sehbehindertenverband Niedersachsen/Ortsverein Aurich sowie beim Paritätischen Wohlfahrtsverband Aurich ausgeliehen werden.

Sprechzeiten

Die Behindertenbeauftragte der Stadt Aurich, Frau Bärbel Pieschke, bietet an jedem 2. Donnerstag im Monat in der Zeit von 16.00 bis 18.00 Uhr sowie am 4. Donnerstag im Monat in der Zeit von 10.00 bis 12.00 Uhr eine Beratung im Familienzentrum Aurich, Jahnstraße 2, 26603 Aurich, an.

Kontakt

Anschrift:Behindertenbeirat der Stadt Aurich
Frau Bärbel Pieschke
Bgm.-Hippen-Platz 1
26603 Aurich
Telefon:04941/6 42 22 oder 04941/96 71 34
E-Mail:behindertenbeirat@stadt.aurich.de
Homepage:

www.behindertenbeirat-aurich.de