Aktuelle Informationen

Nette Toilette

Die Wort-/Bildmarke "Nette Toilette" und das dahinter stehende Konzept ist Ihnen bei der Suche nach einer öffentlichen Toilette behilflich und wurde bereits von mehr als 200 Städten und Gemeinden deutschlandweit übernommen. Mittlerweile gibt es auch eine App für Android und Apple. Damit kann sehr schnell die nächste öffentliche Toilette gefunden werden. 

In Aurich sind 13 Betriebe an dem System beteiligt. Sie erkennen diese an einem entsprechenden Aufkleber im Eingangsbereich. Hier haben Besucher der Stadt Aurich die Möglichkeit, die Örtlichkeiten der gekennzeichneten Betriebe kostenlos zu benutzen. Eine Übersicht, welche Auricher Betriebe mitmachen, finden Sie hier:

-> Übersicht kostenfreie und öffentliche WC´s in der Stadt Aurich [PDF]
 
Erfahren Sie mehr über das System unter http://www.die-nette-toilette.de/wer-macht-bereits-mit.html

Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen mit! Verwenden Sie hierfür bitte das Kontaktformular.   

 

Regionalmanagement

Großsteingrab

Das Regionalmanagement (ReM) ist eine geförderte Einrichtung für die Jahre 2010 bis 2014 und umfasst das Gebiet von Emden bis Friedeburg. Im Rahmen des ReM werden Projektideen der Integrierten ländlichen Entwicklungskonzepte (ILEK) aus dem Jahre 2009/2010 z. T. umgesetzt. Mehr erfahren

Für Aurich sind derzeit folgende Projekte in der Umsetzung:

 

  • 4-Blick Rundwanderweg
    Interkommunaler Rundwanderweg durch die Stadt Aurich - Ortsteile Tannenhausen und Georgsfeld, der Samtgemeinde Holtriem - Gemeinde Eversmeer, Gemeinde Großheide und der Gemeinde Südbrookmerland. Für dieses Projekt ist die Stadt Aurich federführend. 

  • Inwertsetzung des Großsteingrabs Tannenhausen
    Das Großsteingrab Tannenhausen gehört zu den wenigen steinzeitlichen Großsteingräbern in Ostfriesland. Die drei heute zu besichtigenden Steine werden im Volksmund "Butter, Brot & Käse" genannt. Durch die Natur angepassten Maßnahmen soll das Großsteingrab für die Bevölkerung und für Besucher als touristischer Anziehungspunkt aufgewertet werden. 

  • Errichtung eines wasserbegleitenden überregionalen Radweges entlang des Ems-Jade-Kanals (Ems-Jade-Radweg)
    Im Rahmen des ILEK wurde die gemeinsame Idee geboren, einen Radweg zwischen Emden und Wilhelmshaven zu optimieren. Der weitere Schritt folgte im Regionalmanagement, so dass inzwischen dem Antrag auf eine Förderung zur Durchführung des Projektes entsprochen wurde. Federführend ist die Stadt Emden zuständig. 

  • Kulturdenkmal Upstalsboom
    Als weiteres ReM-Projekt ist die Aufwertung des Kulturdenkmals Upstalsboom festgehalten worden. Eine mögliche Umsetzung wird derzeit geklärt. In Anlehnung daran sind sicherlich die Hinweise entlang der Autobahn 31 "Friesische Freiheit" bekannt.  

Förderprogramm des Bundes

Das Thema "Familie und Beruf" wird gerade in einer Zeit, in der über Fachkäftemangel gesprochen wird, immer wichtiger. Das Förderprogramm des Bundes "Erfolgsfaktor Familie" unterstützt Arbeitgeber dabei, ein betriebliches Angebot für die Kinderbetreuung zu finden, welches zum eigenen Unternehmen passt und finanziell gefördert wird. Der Praxisleitfaden "Unternehmen Kinderbetreuung" zeigt einige Beispiele.

 

Mehr erfahren

Bundestagswahl 2017

Bundestagswahl 2017

Nähere Informationen hier!