12. Stiftsmühle

12. Station: Die Stiftsmühle

Geschichte erleben, wo sie stattgefunden hat: Die Stiftsmühle ist eine der ehemals fünf Auricher Stadtmühlen. Sie steht auf einem historischen Mühlenplatz.

 

Bereits 1731 wurde hier in einer Erdholländer-Mühle Korn gemahlen. Diese befand sich damals außerhalb der Stadt. Die entstehende "Westervorstadt" mit höheren Häusern und heranwachsenden Bäumen nahmen der niedrigen Mühle schließlich den Wind weg.

 

1858 erbaute der neue Besitzer, Müllermeister Hermann-H. Knopp, nach Abbruch der nicht mehr zu nutzenden kleinen Mühle an gleicher Stelle die jetzige "Stiftsmühle" mit der außergewöhnlichen Höhe von ca. 30 m.

Das Museum

Die Stiftsmühle ist ein technisches Baudenkmal und gilt als ein Wahrzeichen der Stadt Aurich. Nach mehrjährigem Stillstand und drohendem Verfall baute der Heimatverein sie zu einem Mühlenfachmuseum aus.

Umfangreiche Sanierungsarbeiten wurden 1977 und in den Jahren 2000 bis 2002 durchgeführt.Die Stiftsmühle ist die größte funktionsfähige Kornwindmühle in Ostfriesland mit einer vollständig rhaltenen  Mühlentechnik. Die technische Entwicklung der Windmüllerei lässt sich vom Beginn des Industriezeitalters bis zum Niedergang in den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts anschaulich verfolgen.

Bundestagswahl 2017

Bundestagswahl 2017

Nähere Informationen hier!