Bauleitpläne im Beteiligungsverfahren

Bekanntmachung zur Bauleitplanung der Stadt Aurich

Frühzeitige Auslegung des Bebauungsplans Nr. 372 „nördlich und südlich Graf-Ulrich-Straße“ gemäß § 3 Absatz 1 Baugesetzbuch (BauGB) i. V. mit § 4 Absatz 1 BauGB.  Der Verwaltungsausschuss der Stadt Aurich hat am 16.01.2017 die Aufstellung der Bebauungspläne Nr. 41/1N, „Oldersumer Straße/Graf-Ulrich-Straße“ und Nr. 63/N „Graf-Ulrich-Straße/Am Neuen Hafen“, im beschleunigten Verfahren gem. § 13a BauGB beschlossen. Die aneinandergrenzenden Plangebiete bilden zwei innerstädtische Wohnquartiere ab, die durch die Graf-Ulrich- Straße mit einander verbunden und über diese erschlossen werden. Die vorgenannten Bebauungspläne sollen, da sie in einem sachlichen, räumlichen und zeitlichen Kontext stehen, nunmehr in einem Planverfahren als Bebauungsplan Nr. 372 „nördlich und südlich Graf-Ulrich-Straße“, zusammengefasst und weitergeführt werden. 

Der Bebauungsplan Nr. 372 „nördlich und südlich Graf-Ulrich-Straße“ (ehemals Nr. 41/1N „Oldersumer Straße/Graf-Ulrich-Straße“ und Nr. 63/N „Graf-Ulrich-Straße/Am Neuen Hafen“), wird im beschleunigten Verfahren gemäß § 13a BauGB ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Absatz 4 BauGB durchgeführt. Der Bebauungsplan enthält örtliche Bauvorschriften über die Gestaltung gemäß § 84 Abs. 3 NBauO. 

Das Ziel der Planung ist, die vorhandenen Siedlungsstrukturen hinsichtlich ihrer Bebaubarkeit und einer verträglichen Nachverdichtung zu überprüfen und einen Rahmen für eine Neubebauung oder eine Erweiterung der vorhandenen Gebäude festzusetzen. Eine Einfügung in die vorhandene Bestandssituation, unter Berücksichtigung der denkmalgeschützten Gebäude entlang der Oldersumer Straße und der Graf-Ulrich-Straße und die Erhaltung der vorhandenen Naturdenkmale sollen hierdurch sichergestellt werden. 

Die Öffentlichkeit hat die Möglichkeit sich in der Zeit
 
 

vom 14.09.2020 bis einschließlich 05.10.2020

 


im Sinne des § 13a, Abs. 3 Satz 2 BauGB über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung, sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung im Rathaus, zu informieren. Aufgrund der aktuellen Situation hinsichtlich der Corona-Pandemie ist das Rathaus bis auf Weiteres wieder zugänglich. Die Planunterlagen können zu den Geschäftszeiten (Mo. – Mi. von 8.00 - 15.30 Uhr, Do. von 8.00 – 18.00 Uhr und Fr. von 8.00 - 12.30 Uhr) im Rathaus der Stadt Aurich im Foyer, 1. OG eingesehen werden. Die Stadt bittet um Terminabsprache unter folgender Rufnummer: 04941 – 12 2121. Es können in dem Auslegungszeitraum schriftlich oder mündlich zur Niederschrift Anregungen zu den Planentwürfen bei der Stadt Aurich, Bürgermeister-Hippen-Platz 1, 26603 Aurich, vorgebracht werden.
Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über die Bauleitpläne unberücksichtigt bleiben können (§ 4a Absatz 6 BauGB). 

Im nachfolgenden Kartenausschnitt, der Bestandteil der Bekanntmachung ist, sind die Bebauungspläne Nr. 41/1 N und 63 N schwarz umrandet dargestellt. Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes Nr. 372 umfasst die Gesamtfläche.

Kartenausschnitt Bebauungsplan Nr. 372

Die Planunterlagen sind auch im Internet unter : https://www.aurich.de/bauen-wohnen/bauleitplanung/bauleitplaene-im-beteiligungsverfahren.html sowie gem. § 4a Absatz 4 BauGB auch unter https://uvp.niedersachsen.de abrufbar. 

Auf die gleichlautende Bekanntmachung im Aushangkasten des Rathauses wird hingewiesen. 

Aurich, den 02.09.2020
Der Bürgermeister

Feddermann