Strategiepapier Kommunaler Klimaschutz

Einstiegsberatung kommunaler Klimaschutz

Die Stadt Aurich hat 2016/17 den Beschluss gefasst, im Bereich Klimaschutz verstärkt aktiv zu werden, um die bundesweiten Klimaschutzaktivitäten zu unterstützen und zur Erreichung der gesetzten Klimaschutzziele beizutragen. Zu diesem Zweck wurde, gefördert durch die Nationale Klimaschutzinitiative, die B.A.U.M. Consult GmbH mit der Erstellung einer Einstiegsberatung kommunaler Klimaschutz beauftragt. Mit der Einstiegsberatung werden erste Schwerpunkte für einen systematischen und strukturierten Klimaschutzprozess für die Stadt Aurich definiert. Der Abschlussbericht, das "Strategiepapier Kommunaler Klimaschutz in der Stadt Aurich" liegt seit 2018 vor.

Das Strategiepapier trägt dazu bei, das Querschnittsthema Klimaschutz in der Stadt auf allen Ebenen anzustoßen und zu verankern. Es dient als Grundlage und Entscheidungshilfe für den weiteren Klimaschutzprozess in Aurich.

Ziele der Einstiegsberatung:

  • Entwicklung eines Leitbildes „Klimaschutz“
  • Ermittlung der Möglichkeiten der Institutionalisierung von Klimaschutz in der Stadt Aurich
  • Einbindung von Schlüsselakteuren in den Klimaschutzprozess
  • Erfassung und Analyse von Rahmenbedingungen und energiebezogener Daten
  • Entwicklung von Handlungsempfehlungen und Klimaschutzmaßnahmen in Form eines strategischen Klimaschutzfahrplans
  • Qualitative und quantitative Bewertung der Potenziale und der Handlungsempfehlungen zur möglichen nachfolgenden Umsetzung eines Klimaschutzkonzepts und/oder Klimaschutzteilkonzepts


Die Einstiegsberatung hat im Rahmen der Bearbeitung des Strategiepapiers erste Schwerpunkte für einen systemischen und strukturierten Klimaschutzprozess definiert und einen Klimaschutzfahrplan für die Stadt Aurich entwickelt. In einigen Bereichen ist die Stadt Aurich klimaschutztechnisch bereits heute fortschrittlich. 

Ergebnisse der Einstiegsberatung

Präsentation der B. A. U. M. Consult sowie die im Abschlussbericht niedergelegten Ergebnisse stehen hier zum Download bereit:

 

 

Für die Einstiegsberatung kommunaler Klimaschutz wurde der Stadt Aurich eine Zuwendung entsprechend der „Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative vom 22.06.2016“ unter der Förderkennzahl 03K05885 bewilligt. Im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. 

Die Stadt Aurich hat die Fördermaßnahme „Einstiegsberatung kommunaler Klimaschutz in Aurich“ der Nationalen Klimaschutzinitiative fristgerecht im Jahr 2018 beendet.

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Informationen zu der Nationalen Klimaschutzinitiative finden Sie auf der Seite des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit BMUB (www.klimaschutz.de).

Logo Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, Logo Nationale Klimaschutz Initiative

Informationen zu der Nationalen Klimaschutzinitiative finden Sie zudem auf der der Seite des Projektträgers Jülich (www.ptj.de/klimaschutzinititative-kommunen).

Logo Projektträger Jülich Forschungszentrum Jülich