Amtliche Bekanntmachungen

 

 

Keine Brenntage mehr in der Stadt Aurich

Die Verordnung des Landes Niedersachsen über die Beseitigung von pflanzlichen Abfällen durch Verbrennen außerhalb der Abfallbeseitigungsanlagen (Brennverordnung) ist mit Ablauf des 31. März 2014 außer Kraft getreten. Dadurch hat auch die Allgemeinverfügung der Stadt Aurich zum Verbrennen von pflanzlichen Abfällen keine Gültigkeit mehr. In der Stadt Aurich gibt es somit keine Brenntage mehr.

Öffentliche Bekanntmachung

Stadt Aurich                                                                                                           Aurich, 14.12.2017

Der Bürgermeister


Öffentliche Bekanntmachung

Datenübermittlungen nach dem Bundesmeldegesetz (BMG) sowie dem Niedersächsischen Ausführungsgesetz zum Bundesmeldegesetz (Nds. AG BMG)


Gemäß §§ 50 Abs. 5 und 42 Abs. 3 BMG sowie § 6 Abs. 2 Satz 2 Nds. AG BMG weise ich die Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Aurich auf das Recht hin, der Weitergabe ihrer Daten aus dem Einwohnermelderegister zu widersprechen.

Hierbei handelt es sich um nachfolgend aufgeführte Datenübermittlungen:


 

  1. Datenübermittlung an Parteien, Wählergruppen und andere Träger von Wahlvorschlägen im Zusammenhang mit Wahlen und Abstimmungen auf staatlicher und kommunaler Ebene (§ 50 Abs. 1 BMG). 
  2. Datenübermittlung an Mandatsträger, Presse oder Rundfunk über Alters- und Ehejubiläen (§ 50 Abs. 2 BMG).
  3. Datenübermittlung an Adressbuchverlage (§ 50 Abs. 3 BMG).
  4. Datenübermittlung an eine öffentlich-rechtliche Religionsgesellschaft, der nicht die meldepflichtige Person angehört, sondern Familienangehörige der meldepflichtigen Person angehören (§ 42 Abs. 2 BMG).
  5. Datenübermittlung an den Landkreis für Ehrungen aus Anlass von Altersjubiläen sowie Ehe- und Lebenspartnerschaftsjubiläen (§ 6 Abs. 2 Nr. 1 Nds. AG BMG).
  6. Datenübermittlung an das Bundesverwaltungsamt für Ehrungen aus Anlass von 65-, 70-, 75- und 80-jährigen Ehe- und Lebenspartnerschaftsjubiläen sowie für Ehrungen aus Anlass der Vollendung des 100. Lebensjahres, des 105. Lebensjahres und eines jeden weiteren Lebensjahres (§ 6 Abs. 2 Nr. 2 Nds. AG BMG).

 

Widersprüche gegen die o.a. Datenübermittlungen sind  formlos oder über ein Widerspruchsformular an die Stadt Aurich, Bürgerbüro, Bgm.-Hippen-Platz 1, 26603 Aurich, zu richten. Widerspruchsformulare sind im Bürgerbüro erhältlich sowie im Internet unter www.aurich.de abrufbar. Bereits vorliegende Widerspruchserklärungen behalten ihre Gültigkeit und brauchen nicht erneuert zu werden.

In diesem Zusammenhang weise ich darauf hin, dass die Firma Heise Medienwerk GmbH & Co. KG die Herausgabe eines neuen Adressbuches vorbereitet. Die Neuauflage des Adressbuches soll im Juni 2018 erscheinen. Zu diesem Zweck übermittelt die Stadt Aurich der Firma Heise Medienwerk GmbH & Co. KG die Angaben über Vor- und Familiennamen, Doktorgrad und Anschriften der Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Ein Widerspruch gegen die Weitergabe dieser Daten an die Firma Heise ist noch bis zum 30. März 2018 möglich.

Im Auftrage


Lücht

Erneuerung der unterirdischen Infrastruktur in der Von-Frerichs-Straße

In der Von-Frerichs-Straße wird seit März 2017 die sanierungsbedürftige Schmutz- und Regenwasserkanalisation erneuert. Die ursprünglich vorgesehene Fertigstellung der Tiefbauarbeiten im Herbst 2017 war nicht möglich.

Aufgrund der späten Frostperiode im Februar und März 2018 wird gemäß den jetzigen Planungen die Erneuerung der unterirdischen Infrastruktur in Höhe des Hauses Von-Frerichs-Straße 31 bis zum Hammerkeweg ab dem 3. April 2018 fortgesetzt. Die Von-Frerichs-Straße wird hierfür wieder für den Durchgangsverkehr gesperrt, eine Durchfahrt durch die Von-Frerichs-Straße ist daher nicht möglich. In der Zeit von April bis Sommer 2018 wird es dann erneut nur einen Anliegerverkehr bis zum jeweiligen Bauabschnitt aus Richtung Hoheberger Weg bzw. Hammerkeweg geben.

Alle Beteiligten bedauern die notwendigen Bauablaufänderungen, werden aber weiterhin bemüht sein, die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten.

 

 

Einsatzzeiten für Rasenmäher

Große Teile der Auricher Bevölkerung werden sich in der nächsten Zeit wieder intensiv um die Pflege ihres Rasens kümmern. Leider ist diese Rasenpflege in der heutigen Zeit oftmals mit nicht unerheblichem Lärm verbunden. Um gewisse Ruhezeiten zu gewährleisten und damit unter anderem den Rasenmäherlärm auf ein erträgliches Maß zu beschränken, hat der Gesetzgeber die 32. Verordnung zum Bundesimmissionsschutzgesetz (Geräte- und Maschinenlärmschutzverordnung) erlassen.

Die Stadt Aurich weist darauf hin, dass nach dieser Verordnung ein Rasenmäher an Sonn- und Feiertagen überhaupt nicht und an Werktagen nur zwischen 07.00 Uhr und 20.00 Uhr betrieben werden darf. Für einige andere motorisierte Gartengeräte wie Laubbläser und Laubsammler oder Graskantenschneider/Grastrimmer und Freischneider gelten noch weitere eingeschränkte Nutzungszeiten. Diese Geräte dürfen nur werktags in der Zeit von 09.00 Uhr bis 13.00 Uhr und von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr betrieben werden. Diese Verbote gelten nicht für Pflegearbeiten in öffentlichen Anlagen und für Geräte im land- und forstwirtschaftlichen Einsatz.

Obwohl der Gesetzgeber bzgl. der Rasenmäher in seiner Verordnung die Mittagspause nicht ausdrücklich mit einbezogen hat, bittet die Stadt Aurich in der Zeit von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr nicht zu mähen, um die Ruhe der Nachbarn nicht unnötig zu stören.

 

 

Bekanntmachung

Bekanntmachung

Geplantes Naturschutzgebiet

NSG „Ewiges Meer, Großes Moor bei Aurich“

für den Bereich des Landkreises Aurich & des Landkreises Wittmund

 


Der Landkreis Aurich und der Landkreis Wittmund planen, den Bereich des Europäischen Vogelschutzgebietes 05 (V05) sowie des Fauna-Flora-Habitat-Gebietes 006 (FFH 006) als Naturschutzgebiet auszuweisen. Betroffen hiervon sind auf dem Gebiet des Landkreises Aurich die Gemeinden Südbrookmerland und Großheide sowie die Stadt Aurich, auf dem Gebiet des Landkreises Wittmund die Samtgemeinde Holtriem und die Gemeinde Eversmeer. Das geplante Naturschutzgebiet hat eine Größe von ca. 1.290 ha.

Derzeit wird das Verfahren zum Erlass einer entsprechenden Verordnung durchgeführt. Der Verordnungsentwurf sowie die Begründung liegen mit den dazugehörigen Karten gem. § 14 Abs. 1 und 2 in Verbindung mit § 16 des Niedersächsischen Ausführungsgesetzes zum Bundesnaturschutzgesetz (NAGBNatSchG) vom 19.02.2010 (Nds. GVBl. S. 104) vom

 

03.07.2018 bis einschließlich 06.08.2018

 


bei den folgenden Verwaltungen während der jeweiligen Dienststunden oder nach telefonischer Vereinbarung aus:

 

  • Gemeinde Großheide, Schloßstraße 10, 26532 Großheide,
  • Gemeinde Südbrookmerland, Westvictorburer Straße 2, 26624 Südbrookmerland,
  • Samtgemeinde Holtriem, Auricher Straße 9, 26556 Westerholt,
  • Stadt Aurich, Bgm.-Hippen-Platz 1, 26603 Aurich,
  • Landkreis Aurich, Fischteichweg 7-13, 26603 Aurich,
  • Landkreis Wittmund, Schloßstraße 9, 26409 Wittmund

 

In der Auslegungszeit kann jedermann bei den oben genannten Verwaltungen Bedenken oder Anregungen zur geplanten Naturschutzgebietsverordnung vorbringen.

 

 

Aurich, 25.06.2018                                                               Landkreis Aurich

                                                                                             Der Landrat

 

 

Bekanntmachung

Bekanntmachung

Geplantes Naturschutzgebiet

NSG „Ihlower Forst“

für den Bereich des Landkreises Aurich

 


Der Landkreis Aurich plant, den Bereich des Fauna-Flora-Habitat-Gebietes 192 (FFH 192) als Naturschutzgebiet auszuweisen. Betroffen hiervon sind die Gemeinde Ihlow und die Stadt Aurich. Das geplante Naturschutzgebiet hat eine Größe von ca. 324,26 ha.

Derzeit wird das Verfahren zum Erlass einer entsprechenden Verordnung durchgeführt. Der Verordnungsentwurf sowie die Begründung liegen mit den dazugehörigen Karten gem. § 14 Abs. 1 und 2 in Verbindung mit § 16 des Niedersächsischen Ausführungsgesetzes zum Bundesnaturschutzgesetz (NAGBNatSchG) vom 19.02.2010 (Nds. GVBl. S. 104) vom

 

03.07.2018 bis einschließlich 06.08.2018

 


bei den folgenden Verwaltungen während der jeweiligen Dienststunden oder nach telefonischer Vereinbarung aus:

 

  • Gemeinde Ihlow, Alte Wieke 6, 26632 Ihlow,
  • Stadt Aurich, Bgm.-Hippen-Platz 1, 26603 Aurich,
  • Landkreis Aurich, Fischteichweg 7-13, 26603 Aurich

 

In der Auslegungszeit kann jedermann bei den oben genannten Verwaltungen Bedenken oder Anregungen zur geplanten Naturschutzgebietsverordnung vorbringen.
 

 

Aurich, 25.06.2018                                                               Landkreis Aurich

                                                                                             Der Landrat

Bekanntmachung der Stadt Aurich

Aurich, den 05.07.2018


Vollsperrung der Gemeindestraße „Alter Heerweg“ wegen einer Erneuerung der Fahrbahn


Die Gemeindestraße „Alter Heerweg“ im Ortsteil Middels wird aufgrund einer notwendigen Erneuerung der Fahrbahn in der Zeit vom 11.07.2018 bis voraussichtlich 24.07.2018 voll gesperrt. 

Betroffen ist das Teilstück oberhalb des Durchlasses im Zuge des Grabens „Burgschloot“. Eine Umleitung ist eingerichtet.

Die Stadt bittet alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer um Verständnis und um erhöhte Aufmerksamkeit.

Die Bauarbeiten werden von der Matthäi Bauunternehmen GmbH & Co. KG durchgeführt.

Bekanntmachung der Stadt Aurich

In der Zeit vom 16. bis voraussichtlich 27. Juli 2018 werden notwendige Kanaluntersuchungen im Bereich der Innenstadt durchgeführt.

Betroffen ist die Leerer Landstraße, der Hoheberger Weg und die Pferdemarktkreuzung. Auf diesen Straßen wird es durch ein Sicherungsfahrzeug zu Beeinträchtigungen kommen. Die Straßen bleiben jedoch während der gesamten Arbeitszeit in beiden Fahrtrichtungen befahrbar.

Ebenfalls sind Kanaluntersuchungen im Fischteichweg erforderlich. Aufgrund des eingesetzten Sicherungsfahrzeugs kann diese Straße in Fahrtrichtung Ostertorkreuzung nicht mehr befahren werden.

Um die Beeinträchtigungen für alle Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich zu halten, werden die Arbeiten jeweils abends von 20.00 Uhr bis 4.00 Uhr morgens ausgeführt.

Die Stadt bittet alle Verkehrsteilnehmenden um Verständnis und insbesondere Fußgänger/-innen und Radfahrer/-innen um erhöhte Aufmerksamkeit.

Im Vorfeld der Kanalreinigung sind die betroffenen Hausanschlussschächte vom Grundstücksbesitzer freizulegen. Sollten in den Gebäuden keine ausreichenden Entlüftungsleitungen für die Schmutzwasseranlage zur Verfügung stehen, sollte für eine zusätzliche Entlüftung am Hausanschlussschacht (Revisionsschacht) gesorgt werden.

Die Arbeiten werden von der Firma Technikkontor Nord und der Firma Pläsier durchgeführt. Ein städtischer Mitarbeiter wird die Arbeiten vor Ort begleiten und steht für technische Fragen zur Verfügung.

Hier finden Sie Informationen über den Ablauf der Kanalspülungen.

Bekanntmachung

Stadt Aurich
Bekanntmachung

Planfeststellung nach dem Niedersächsischen Straßengesetz in Verbindung mit dem Niedersächsischen Verwaltungsgesetz;
Herstellung einer Lichtsignalanlage am Knotenpunkt L 7 / K 141
Planfeststellungsbeschluss vom 15.06.2018


Der Planfeststellungsbeschluss des Landkreises vom 15.06.2018, Aktenzeichen IV/661120/L7/K141, der das o. a. Bauvorhaben betrifft, liegt mit einer Ausfertigung des festgestellten Planes (einschließlich Rechtsbehelfsbelehrung) in dem Zeitraum

vom 30.07.2018 bis einschl. 13.08.2018


im zweiten Obergeschoss, Raum-Nr. 230, des Rathauses der Stadt Aurich, Bürgermeister-Hippen-Platz 1, 26603 Aurich, während der Dienststunden (Mo. - Mi. von 8.00 - 15.30 Uhr, Do. von 8.00 - 18.00 Uhr und Fr. von 8.00 - 12.30 Uhr) öffentlich, zu jedermanns Einsicht aus.

Mit dem Ende der Auslegungsfrist gilt der Beschluss den Betroffenen gegenüber als zugestellt (§ 74 Abs. 4 Verwaltungsverfahrensgesetz).

Auf die gleichlautende Bekanntmachung im Aushangkasten des Rathauses und im Internet unter www.aurich.de/rathaus/bekanntmachungen.html wird hingewiesen.

Diese Bekanntmachung ersetzt die Bekanntmachung vom 11.07.2018, veröffentlicht am 13.07.2018.

26603 Aurich, den 18.07.2018 
Der Bürgermeister
In Vertretung


Kuiper