Amtliche Bekanntmachungen

 

 

Leinenpflicht für Hunde in der freien Landschaft

Die Stadt Aurich weist darauf hin, dass vom 1. April bis zum 15. Juli Hunde in der freien Landschaft nur an der Leine geführt werden dürfen. Das freie Laufenlassen von Hunden ist in dieser Zeit grundsätzlich untersagt. In diesem Zeitraum ist die sogenannte Brut-, Setz- und Aufzuchtzeit, in der das Wild sowie die sonstigen frei lebenden Tiere vor Beunruhigung besonders zu schützen sind.

Ausnahmen gibt es für Jagdhunde, Rettungs- oder Hütehunde, Hunde der Polizei und der Bundespolizei oder des Zolls, wenn sich diese Hunde im Einsatz befinden. Eine Ausnahme gilt ferner für ausgebildete Blindenführhunde. 

Nach dem Niedersächsischen Gesetz über den Wald und die Landschaftsordnung können vorsätzliche oder fahrlässige Verstöße gegen die Leinenpflicht mit einer Geldbuße geahndet werden.

Einsatzzeiten für Rasenmäher

Große Teile der Auricher Bevölkerung werden sich in der nächsten Zeit wieder intensiv um die Pflege ihres Rasens kümmern. Leider ist diese Rasenpflege in der heutigen Zeit oftmals mit nicht unerheblichem Lärm verbunden. Um gewisse Ruhezeiten zu gewährleisten und damit unter anderem den Rasenmäherlärm auf ein erträgliches Maß zu beschränken, hat der Gesetzgeber die 32. Verordnung zum Bundesimmissionsschutzgesetz (Geräte- und Maschinenlärmschutzverordnung) erlassen.

Die Stadt Aurich weist darauf hin, dass nach dieser Verordnung ein Rasenmäher an Sonn- und Feiertagen überhaupt nicht und an Werktagen nur zwischen 07.00 Uhr und 20.00 Uhr betrieben werden darf. Für einige andere motorisierte Gartengeräte wie Laubbläser und Laubsammler oder Graskantenschneider/Grastrimmer und Freischneider gelten noch weitere eingeschränkte Nutzungszeiten. Diese Geräte dürfen nur werktags in der Zeit von 09.00 Uhr bis 13.00 Uhr und von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr betrieben werden. Diese Verbote gelten nicht für Pflegearbeiten in öffentlichen Anlagen und für Geräte im land- und forstwirtschaftlichen Einsatz.

Obwohl der Gesetzgeber bzgl. der Rasenmäher in seiner Verordnung die Mittagspause nicht ausdrücklich mit einbezogen hat, bittet die Stadt Aurich in der Zeit von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr nicht zu mähen, um die Ruhe der Nachbarn nicht unnötig zu stören.

 

 

Bekanntmachung

Stadt Aurich                                                                                                                 Aurich, 20.03.2019

Der Stadtwahlleiter




 


Ö f f e n t l i c h e   B e k a n n t m a c h u n g

Wahl der Bürgermeisterin / des Bürgermeisters am 26. Mai 2019
Zusammensetzung des Wahlausschusses

 


Gemäß § 8 Abs. 4 der Niedersächsischen Kommunalwahlordnung (NKWO) wird hiermit die Zusammensetzung des Wahlausschusses für die Wahl der Bürgermeisterin / des Bürgermeisters am 26. Mai 2019 öffentlich bekannt gemacht: 


Vorsitzender:

Stadtwahlleiter Kai-Michael Heinze

stellvertretende Vorsitzende:                         stellvertretende Stadtwahlleiterin Irina Krantz
 
1. Mitglied im Wahlausschuss:Reiner Alberts
Stellvertretendes Mitglied:Heinrich de Buhr
 
2. Mitglied im Wahlausschuss:Hippe Meenken
Stellvertretendes Mitglied:Johann Suntken
 
3. Mitglied im Wahlausschuss:Johannes Friedrichs
Stellvertretendes Mitglied:Egon Backer

4. Mitglied im Wahlausschuss:


Gerd Samuels

Stellvertretendes Mitglied:

Joachim Wegner

 
5. Mitglied im Wahlausschuss:Ode Odens
Stellvertretendes Mitglied:Gerold Hoffmann
 
6. Mitglied im Wahlausschuss:Waltraud Meyerholz
Stellvertretendes Mitglied:

Günther Lübbers

 

 


Stadt Aurich                                                                                     

Der Stadtwahlleiter


Heinze

Öffentliche Bekanntmachung

Stadt Aurich
Fachdienst Planung


Öffentliche Bekanntmachung
Benennung von Straßen


Der Ortsrat Schirum hat über eine Straßenbenennung im Bereich des rechtsverbindlichen Bebauungsplanes Nr. 332  “Gewerbegebiet Schirum III“ in seiner Sitzung am 25.03.2019 abgestimmt und die im Plan dargestellte Straßenverkehrsfläche

 

 

„Hans-Heiner-Müller-Straße“

 


benannt. Die Straße „Hans-Heiner-Müller-Straße“ erhält den Straßenschlüssel 2045.

Rechtsbehelfsbelehrung

Gegen diese Verfügung kann innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe Klage beim Verwaltungsgericht Oldenburg, Schlossplatz 10, 26122 Oldenburg schriftlich oder zur Niederschrift des Urkundsbeamten der Geschäftsstelle dieses Gerichtes erhoben werden.
 

Hinweis:

Die Klage kann auch nach Maßgabe der Niedersächsischen Verordnung über den elektronischen Rechtsverkehr in der Justiz vom 21.10.2011 (Nds. GVBI. S. 367), zuletzt geändert durch Verordnung vom 11.11.2015 (Nds. GVBI. S. 335), über das elektronische Gerichtspostfach Klage erhoben werden.

Auf die gleichlautende Bekanntmachung im Aushangkasten des Rathauses und im Internet unter www.aurich.de  wird hingewiesen.

Aurich, den 04.06.2019
Der Bürgermeister


Windhorst

Wahlbekanntmachung Sitzung des Wahlausschusses am 20.06.2019

Bekanntmachung der Stadt Aurich

Öffentliche Versteigerung von Brennholz (Mischholz) für Selbstabholer

Termin:             Samstag 22.06.2019, Besichtigung ab 8:00 Uhr, Versteigerung ab 8:30 Uhr
Ort:                   ehemaliges Kasernengelände, Einfahrt Hoheberger Weg, 26603 Aurich
Bedingungen:   Verkauf nur gegen Barzahlung.
Abfuhr:              Nach Abschluss der Versteigerung, am Versteigerungstag 
                         22.06.2019 bis 15:00 Uhr und am 29.06.2019 ab 7:00 Uhr bis 12:00.

Bekanntmachung der Stadt Aurich

Stadt Aurich                                                                                                          Aurich, den 13.06.2019

Der Bürgermeister

 

 

 

Amtliche Bekanntmachung – Versteigerung von Fundsachen

 


Am Freitag, dem 21. Juni 2019 findet um 14.30 Uhr auf dem Betriebshofgelände der Stadt Aurich, Hammerkeweg 14-16, 26603 Aurich, eine öffentliche Versteigerung von Fundsachen statt. Versteigert werden diverse Fundsachen (Fahrräder, Schmuck und sonstige Gegenstände), auf die während der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist gem. § 973 (1) des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) keine Eigentumsansprüche erhoben worden sind. Die Versteigerung erfolgt meistbietend gegen Barzahlung.   Eigentumsberechtigte nach § 973 (1) und § 980 BGB werden gebeten, ihre Rechte noch bis zum 19. Juni 2019 im Bürgerbüro der Stadt Aurich, Bgm-Hippen-Platz 1, 26603 Aurich, Tel. 04941/12-3240, geltend zu machen. 

Im Auftrage 


Lücht