Bauleitpläne im Beteiligungsverfahren

Bekanntmachung zur Bauleitplanung der Stadt Aurich

Der Verwaltungsausschuss der Stadt Aurich hat in seinen Sitzungen: 

am 17.09.2018 die Aufstellung des Bebauungsplanes (BPlan) Nr. 374 „Esenser Postweg/K 122“ und die 25. Anpassung des Flächennutzungsplanes im Wege der Berichtigung, 

am 04.11.2019 die erneute Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 357 „Wiesens, Osterfeldstraße“ und die 27. Anpassung des Flächennutzungsplanes im Wege der Berichtigung, 

am 09.12.2019 jeweils die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 385 „Nördlich Tannendörp“, und die 27. Anpassung des Flächennutzungsplanes im Wege der Berichtigung und die Bebauungspläne Nr. 386 „Südlich Horumer Straße“ und Nr. 389 „Kirchdorfer Straße“ und die 28. Anpassung des Flächennutzungsplanes im Wege der Berichtigung, beschlossen. 

Mit dem Bauleitplanverfahren, BPlan Nr. 374 soll das Ziel verfolgt werden, zusätzliche Baumöglichkeiten im Einmündungsbereich des Esenser Postweges in die Kreisstraße Langefelder Straße zu schaffen.

Das Ziel der o. g. Bauleitplanverfahren soll den Eigenbedarf der Ortsteile Wiesens, Tannenhausen, Walle und Kirchdorf von Wohnbaulandflächen sichern. 

Die Aufstellungen der Bebauungspläne erfolgen im beschleunigten Verfahren nach § 13 b BauGB (Baugesetzbuch) (Einbeziehung von Außenbereichsflächen in das beschleunigte Verfahren) i.V.m. § 13 a BauGB. In diesem Verfahren gelten die Vorschriften des vereinfachten Verfahrens nach § 13 Abs. 2 und 3 Satz 1 BauGB entsprechend. Nach § 13 Abs. 3 BauGB wird von einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB, von dem Umweltbericht nach § 2aBauGB, von der Angabe nach § 3 Absatz 2 Satz 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, sowie von der zusammenfassenden Erklärung nach § 10a Absatz 1BauGB abgesehen. 

Gemäß § 13a Abs. 3 BauGB liegen die Vorentwürfe der oben aufgeführten Bebauungspläne in dem Zeitraum

 


vom 23.12.2019 bis einschließlich 24.01.2020

 


im zweiten Obergeschoss des Rathauses der Stadt Aurich, Bürgermeister-Hippen-Platz 1, 26603 Aurich, während der Dienststunden öffentlich, zu jedermanns Einsicht aus. Auch Kinder und Jugendliche sind Teil der Öffentlichkeit im Sinne des § 3 Abs.1 Baugesetzbuch.

Während der Auslegungsfrist können schriftlich oder mündlich zur Niederschrift Anregungen zu den Planentwürfen vorgebracht werden. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über die Bauleitpläne unberücksichtigt bleiben können (§ 4a Absatz 6 BauGB). 

Die Geltungsbereiche der Bebauungspläne sind in den nachfolgenden Kartenausschnitten, die Bestandteil der Bekanntmachung ist, schwarz umrandet dargestellt.

Die Aufstellungsbeschlüsse werden hiermit gemäß § 2 Abs. 1 BauGB in der zurzeit geltenden Fassung öffentlich bekannt gemacht. 

Die Planungen sind ab dem 23.12.2019 im Internet unter https://www.aurich.de/bauen-wohnen/bauleitplanung.html und gem. § 4a Abs. 4 BauGB unter https://uvp.niedersachsen.de/kartendienste einsehbar.
 
Des Weiteren wird darauf hingewiesen, dass das Rathaus der Stadt Aurich am 27.12.2019 geschlossen ist.


Auf die gleichlautende Bekanntmachung im Aushangkasten des Rathauses wird hingewiesen. 

26603 Aurich, den 11.12.2019
Der Bürgermeister

Feddermann

Bekanntmachung zur Bauleitplanung der Stadt Aurich

Frühzeitige Auslegung nach § 3 Abs. 1 Baugesetzbuch i. V. m. § 4 Abs. 1 Baugesetzbuch

Der Verwaltungsausschuss der Stadt Aurich hat am 24.06.2019 die Aufstellung des Bebauungsplans Nr. 380 „Gewerbegebiet Middels III“ und die 69. Änderung des Flächennutzungsplanes beschlossen. Für eine geplante Betriebsneuansiedlung / Betriebsverlagerung ist eine erneute Erweiterung des Gewerbegebietes Middels-Hengstforde erforderlich.

Gemäß § 3 Abs. 1 Baugesetzbuch i. V. m. § 4 Abs. 1 Baugesetzbuch liegt der Vorentwurf des Bebauungsplans Nr. 380 „Gewerbegebiet Middels III“ und die 69. Änderung des Flächennutzungsplanes in dem Zeitraum vom 


vom 06.01.2020 bis einschließlich 24.01.2020

 


im zweiten Obergeschoss des Rathauses der Stadt Aurich, Bürgermeister-Hippen-Platz 1, 26603 Aurich, während der Dienststunden öffentlich, zu jedermanns Einsicht aus. Auch Kinder und Jugendliche sind Teil der Öffentlichkeit im Sinne des § 3 Abs.1 Baugesetzbuch.

Während der Auslegungsfrist können schriftlich oder mündlich zur Niederschrift Anregungen zu den Planentwürfen vorgebracht werden. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über die Bauleitpläne unberücksichtigt bleiben können (§ 4a Absatz 6 BauGB). Bei der 69. Änderung des Flächennutzungsplanes wird ergänzend darauf hingewiesen, dass eine Vereinigung im Sinne des § 4 Absatz 3 Satz 1 Nummer 2 des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes in einem Rechtsbehelfsverfahren nach § 7 Absatz 2 des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes gemäß § 7 Absatz 3 Satz 1 des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes mit allen Einwendungen ausgeschlossen ist, die sie im Rahmen der Auslegungsfrist nicht oder nicht rechtzeitig geltend gemacht hat, aber hätte geltend machen können.

Die Auslegungsunterlagen bestehen aus

  • der Planzeichnung des Bebauungsplans Nr. 380,
  • der Begründung zum Bebauungsplan Nr. 380,
  • der Planzeichnung der 69. Änderung des Flächennutzungsplanes,
  • der Begründung zur 69. Änderung des Flächennutzungsplanes,
  • der Biotoptypenkartierung,
  • der Fledermaus-Untersuchung und
  • der Fledermaus-Potentialansprache.

 

Die Geltungsbereiche des Bebauungsplanes Nr. 380 und der 69. Änderung des Flächennutzungsplanes sind in den nachfolgenden Kartenausschnitten, die Bestandteil der Bekanntmachung sind, schwarz umrandet dargestellt.

Geltungsbereich Bebauungsplan Nr. 380


Geltungsbereich 69. Änderung des Flächennutzungsplans

Der Aufstellungsbeschluss wird hiermit gemäß § 2 Abs. 1 BauGB in der zurzeit geltenden Fassung öffentlich bekannt gemacht. 

Die der Planung zugrundeliegenden DIN-Vorschriften und sonstigen außerstaatlichen Regelwerke können im Rathaus der Stadt Aurich, Raum 230, Bgm.-Hippen-Platz 1, 26603 Aurich, eingesehen werden. 

Die Planung ist auch im Internet unter https://www.aurich.de/bauen-wohnen/bauleitplanung.html  und gem. § 4a Abs. 4 BauGB unter https://uvp.niedersachsen.de/kartendienste einsehbar. 

Auf die gleichlautende Bekanntmachung im Aushangkasten des Rathauses wird hingewiesen. ''

Aurich, den 23.12.2019
Der Bürgermeister
Feddermann

Öffentliche Bekanntmachung zur Bauleitplanung der Stadt Aurich

Aufstellung des Bebauungsplans Nr. 382 „Nahversorgung Wiesenstraße“ im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB

 


Der Verwaltungsausschuss der Stadt Aurich hat am 16.09.2019 die Aufstellung des Bebauungsplans Nr. 382 „Nahversorgung Wiesenstraße“ - und die 26. Berichtigung des Flächennutzungsplanes sowie die Aufhebung des Bebauungsplans DS 2 im überdeckten Teilbereich beschlossen. 

Es soll die Errichtung eines Lebensmittelsupermarktes mit rund 1.200 m² Verkaufsfläche planerisch gesichert werden. 

Das Bauleitplanverfahren wird als beschleunigtes Verfahren im Sinne von § 13a BauGB durchgeführt. Nach § 13 Abs. 3 BauGB wird von einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB, von dem Umweltbericht nach § 2a BauGB, von der Angabe nach § 3 Absatz 2 Satz 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, sowie von der zusammenfassenden Erklärung nach § 10a Absatz 1BauGB, abgesehen. 

Die Öffentlichkeit hat die Möglichkeit sich in der Zeit
 

vom 20.01.2020 bis einschließlich 31.01.2020

 


im Sinne des § 13 BauGB über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung, sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung im Rathaus, Abteilung Planung, 2. OG, Bgm.-Hippen-Platz 1, 26603 Aurich während der Dienststunden zu informieren. 

Der Geltungsbereich des Bebauungsplans Nr. 382 ist im nachfolgenden Kartenausschnitt, der Bestandteil der Bekanntmachung ist, schwarz umrandet dargestellt.

Der Aufstellungsbeschluss wird hiermit gemäß § 2 Abs. 1 BauGB in der zurzeit geltenden Fassung öffentlich bekannt gemacht.  

Die Planungen sind im Internet unter https://www.aurich.de/bauen-wohnen/bauleitplanung.html und gem. § 4a Abs. 4 BauGB unter https://uvp.niedersachsen.de/kartendienste einsehbar. 

Auf die gleichlautende Bekanntmachung im Aushangkasten des Rathauses wird hingewiesen. 

Aurich, den 08.01.2020
Der Bürgermeister


Feddermann