Partnerstadt Appingedam

Städtepartnerschaft mit der Stadt Appingedam

Das Wappen von Appingedam zeigt ein blaues Schild, auf dem eine goldene Pelikanmutter, mit erhobenen Flügeln stehend und ihre drei Jungen mit ihrem Blut fütternd, zu sehen ist. Auf dem Schild befindet sich eine goldene Krone mit fünf Blättern.

Die Stadt Aurich pflegt eine Städtepartnerschaft mit der Stadt Appingedam. Am 13. September 1989 haben die Vertreter der beiden Städte am Upstalsboom, der alten friesischen Versammlungsstätte, die Partnerschaft offiziell besiegelt. Die Partnerschaft wird auf kulturellem, wirtschaftlichem, gesellschaftlichem und sportlichem Gebiet gefördert. Freundschaftliche Kontakte gab es auch schon vor dieser Zeit. 

Appingedam und Aurich haben eine gemeinsame Vergangenheit als friesische Landesgemeinden. Die Verbindungen gehen bis ins 13. Jahrhundert zurück. Appingedam erhielt im Jahre 1327 am Upstalsboom offiziell die Selbstständigkeit in Gerichtsbarkeit und Verwaltung. Das Stadtsrechtprivileg, festgelegt im so genannten 'Buurbrief', ist vermutlich in Aurich beschlossen worden, dem Ort, wo einst die friesischen Länder zusammenkamen.

Die Stadt Appingedam mit ihren etwa 12.000 Einwohnern liegt im Norden der Niederlande, fast an der Ems und unweit der Stadt Groningen. Zum 01.01.2021 hat sich Appingedam mit Delfzijl und Loppersum zur Gemeinde Eemsdelta zusammengeschlossen.

Mit dem Auto benötigen Sie etwa eine Stunde von Aurich nach Appingedam. Diese Strecke zurückzulegen lohnt sich sicherlich, da Appingedam einige Sehenswürdigkeiten zu bieten hat: Da wären zum Beispiel die historische Innenstadt mit ihren denkmalgeschützten Gassen, dem Rathaus (gebaut im Jahre 1630) und der Nicolaikirche (die ältesten Teile der Nicolaikirche stammen aus dem Jahr 1225). Die Nicolaikirche ist seit 1408 dem heiligen Nicolaus, dem Schutzheiligen reisender Kauf- und Seeleute, gewidmet. Das Rathaus wurde im Jahre 1630 gebaut und hat einen schönen Renaissancegiebel. 

Die Seefahrt ist ein für Appingedam wichtiger Faktor. Schon im Mittelalter war Appingedam ein wichtiger Seehafen. Heutzutage ist der Hafen Appingedams eher für Freizeitkapitäne interessant, da die Umgebung Appingedams gerade vom Seeweg aus sehr gut zu erkunden ist. So lädt zum Beispiel der "Damsterdiepcircuit", eine ca. 40 Kilometer lange Strecke entlang des Schildmeeres (ein 350 ha großes und südlich von Appingedam gelegenes Gewässer) und entlang malerischer Dörfer und Felder, zu einer Entdeckungsreise ein. Auch der neue Yachthafen bietet Liegeplätze für viele Bootsbesitzer.

Informationen

Möchten Sie mehr über Aurichs Partnerstadt Appingedam erfahren oder die Stadt einmal selbst erkunden? Für nähere Informationen klicken Sie bitte hier!