Kindertagesstätte Lindenbaum

Anschrift:Kontakt:
Kindertagesstätte Lindenbaum                  
Heerenkamp 30
26605 Aurich
Katrin de Berg
04941 - 6 31 51
Lindenbaum@stadt.aurich.de

Überblick:
Anzahl Betreuungsplätze:    43
Anzahl Gruppen:   2
Betreuungszeiten:   7.30 bis 13.30 Uhr
Anzahl Betreuer:   6

Über uns:
Die Kindertagesstätte "Lindenbaum" besteht aus einer Regelgruppe, in der 25 Kinder lernen, lachen und leben. In unserer Integrationsgruppe werden 18 Kinder, davon 4 Kinder mit erhöhtem Förderbedarf, liebevoll betreut und gefördert. Wir arbeiten nach dem teiloffenen Konzept. Hier sind gruppenübergreifende Begegnungen der Kinder über Spiel und Angebot, jedoch auch der Eltern über Elternabende, Eltern-Kind-Aktionen und Feste unbedingt erwünscht.

Unser kompetentes Kindergartenteam besteht aus 6 pädagogischen Fachkräften, die das Kind auf dem Weg zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit unterstützen und begleiten.

Ziel unserer Arbeit ist es, jedes Kind nach seinen individuellen Möglichkeiten mit einzubeziehen und durch die Auseinandersetzung in einer anregenden Lernumgebung sowie entsprechende Impulse zu stärken. Dies geschieht z.B. im Spiel in unseren Funktionsecken, über angeleitete Angebote und durch die Umsetzung vielfältiger Projekte.

Schwerpunkte finden sich neben pädagogischen Inhalten auch im therapeutischen Bereich über ergotherapeutische Unterstützung und Sprachförderung wieder. Vorrangig ausgehend in der Auseinandersetzung im Bereich "Natur und Lebenswelt", soll über den Wechsel von Vielfältigkeit und Wiederholung und feste Rituale ganzheitliches Lernen stattfinden, besonders auch durch das naturnahe Erleben im angrenzenden Wald sowie der natürlichen kindlichen Lebenswelt.

Zusätzlich stehen den Kindern ein Mehrzweckraum, eine Kinderwerkstatt sowie die Bücherei zur Verfügung. Ein Außengelände mit Spielgeräten lädt auch durch natürliche Gegebenheiten zum Spielen und Lernen ein.

Neben verschiedenen Angeboten und Sachkundgängen wie Spaziergänge und Ausflüge, nehmen wir am Modell "Brückenjahr" in Kooperation mit der Grundschule sowie am Projekt "Haus der kleinen Forscher" teil.

Wie arbeiten familienergänzend und stellen mit der Arbeit am Kind die gute Zusammenarbeit mit den Eltern in den Mittelpunkt, um gemeinsam bestmögliche Unterstützung und Stärkung für Ihr Kind zu ermöglichen.