Anschrift:Kontakt:
DRK Kindergarten "Am Wasserturm"     
Esenser Straße 90
26603 Aurich
Elke Habben
Tel.: 04941 - 6 36 25
Kiga.wasserturm@drk-kv-aurich.de



Überblick:

Anzahl Betreuungsplätze:

Anzahl Gruppen:

Betreuungszeiten:

Anzahl Betreuer:

85

 

4

7.30 - 18.00 Uhr

13


Über uns:


Unser Kindergarten verfügt über 43 Betreuungsplätze am Vormittag und über 42 Ganztagsplätze. Die insgesamt 13 MitarbeiterInnen (ErzieherInnen, SozialassistentInnen, KinderpflegerInnen, DiplompädagogInnen und Fachkräfte für Integration und Psychomotorik) haben eine Zusatzausbildung als Sprachfachkraft nach Reich. Unser Kindergarten hat neben vier Gruppenräumen mit verschiedenen Angeboten wie Puppenecke, Werkstatt oder Forscherecke einen Bewegungsraum und einen Raum für Kleingruppenarbeit. Unser Außenbereich besteht aus einem großen Garten mit altem Baumbestand, mehreren Spielgeräten und einem Laufradparcours.

Wir sehen unsere Arbeit darin, die Kinder in ihrer körperlichen, geistigen und seelischen Entwicklung zu fördern. Durch Rahmenthemen und Projekte vermitteln wir den Kindern Kenntnisse und Fähigkeiten, die eine eigenständige Lebensbewältigung im Rahmen ihrer Möglichkeiten fördert. Die Angebote werden zum Teil von uns entwickelt und sind an Situationen gebunden oder entstehen aus den Ideen und Interessen der Kinder, so dass sie in ihrer Kreativität und Eigenständigkeit unterstützt werden.

Wir bieten zahlreiche Aktivitäten an wie einen Wald- und Sporttag, die Teilnahme beim "Haus der kleinen Forscher" oder die Teilnahme an "Faustlos". Der Kindergarten verfügt über eine Kindergartenbücherei. Theaterprojekte, Schulbesuche, Ausflüge zur Küste, Umweltaktionen, Verkehrs- und Gesundheitserziehung gehören zu den Angeboten im Kindergartenjahr.

Die Nähe zur Innenstadt ermöglicht viele Aktionen auch außerhalb des Kindergartenbetriebes wie z. B. der Besuch des Wochenmarktes, des MachMitMuseums, der Kunstschule, der Stadtbücherei sowie des Theaters im Jugendzentrum.

Wir arbeiten eng mit Logopäden, Ergotherapeuten und Krankengymnasten zusammen. Durch Fortbildungen, der Teilnahme an unterschiedlichen Gremien wie das Leitungstreffen und das Kindergartentreffen sowie regelmäßige Kontakte zu anderen Einrichtungen bilden wir uns kontinuierlich weiter.