Bürgerbeteiligungsprozess

Folgenutzung der Blücher-Kaserne Aurich

Vor dem Hintergrund der aktuellen Strukturreform der Bundeswehr, geprägt durch eine Truppenredu­zierung sowie dem Übergang zur Freiwilligenarmee, werden bundesweit Kasernengelände geschlossen. Auch in der Stadt Aurich war mit dem Abzug der 4. Luftwaffendivision zum 31. März 2014 die Standortschließung verbunden. Damit endete eine lange Bundeswehrtradition in der Stadt Aurich.

Durch die Standortschließung der Blücher-Kaserne in Aurich ergeben sich Fragen der Nachnutzung für das in der Kernstadt gelegene Areal. Antworten auf die Fragen sollen durch einen breiten Bürgerbeteiligungsprozess gefunden und unterschiedliche Nutzungsmöglichkeiten erörtert und diskutiert werden. Allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern wird die Möglichkeit geboten, Projektideen und Nutzungsvorschläge einzubringen. Diese können schriftlich bei der Stadt Aurich abgegeben oder per Mail an kaserne@stadt.aurich.de gesendet werden.

Die Stadt Aurich steht vor der Herausforderung, eine geeignete Folgenutzung für das fast 40 Hek­tar große Areal zu finden. Damit verknüpft sind aber auch Chancen, zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern Aurichs ein neues Stadtviertel in zentraler Lage zu entwickeln. Durch einen breiten Betei­ligungsprozess sollen gemeinsam unterschiedliche Entwicklungsmöglichkeiten des Areals erarbeitet werden.

Erarbeitung eines Nachnutzungskonzeptes

Die Entwicklung der ehemaligen Blücher-Kaserne ist eines der zentralen Stadtentwicklungsthemen in Aurich. Die zentrale Zielsetzung ist, ein schlüssiges Nachnutzungskonzept zu erarbeiten, in dem sich die Bürgerinnen und Bürger Aurichs mit Ihren Ideen wiederfinden.

Mit der Auftaktveranstaltung am 02. April 2014 im Ostfrieslandhaus begann der offizielle Startschuss für den Bürgerbeteiligungsprozess. Bereits an diesem Abend wurde eine Vielzahl an Ideen und Projektvorschlägen für die zukünftige Nutzung des Kasernengeländes entwickelt und diskutiert. Das Ergebnisprotokoll der Auftaktveranstaltung sowie eine Karte von Maßnahmenvorschlägen können Sie hier einsehen:

Im weiteren Prozess gingen über die E-Mail-Adresse und dem im Rathaus installierten Briefkasten weitere Nutzungsvorschläge ein. Darüber hinaus kamen am ersten Besichtigungstag (16. Mai 2014) zahlreiche Projektideen durch Bürgerinnen und Bürger zusammen. Ein Zwischenergebnis der gesammelten Ideen wurde in einer öffentlichen Arbeitsgruppensitzung den Mitgliedern am 04. Juni 2014 im Rathaus der Stadt Aurich vorgestellt. Ein weiterer Besichtigungstag fand am 26. September 2014 statt. Im Rahmen einer Informationsveranstaltung wurden am 27.04.2015 die Ergebnisse des Bürgerbeteiligungsprozesses und die Ergebnisse der vorbereitenden Untersuchungen vorgestellt:

Themenabende

Die bereits erarbeiteten Ideen werden in vertiefenden Themenabenden weiter diskutiert und konkretisiert. Die Themenabende "Wohnen", "Freizeit und Kultur" (darunter fallen auch die Themen Grünflächen und Bildung) sowie "Gewerbe und Dienstleistung" fanden Mitte Juli 2014 statt. Die Ergebnisse münden später in dem Nutzungskonzept, welches unabhängig von der Wahrnehmung des Erstzugriffs durch die Stadt Aurich erarbeitet wird. Ein schlüssiges Konzept zur Folgenutzung ist durch die Planungshoheit der Stadt Aurich unabdingbar für die weitere Entwicklung des Geländes. Daher sind weiterhin Anregungen und Nutzungsvorschläge durch die Einwohner der Stadt Aurich ausdrücklich erwünscht.

Konkrete Nutzungsvorschläge zum Themenfeld "Wohnen" können in einem Projektsteckbrief beschrieben werden. Den Vordruck können Sie hier herunterladen:

 

 

Das Protokoll zum Themenabend "Wohnen" können Sie hier nachlesen:

Protokolle zum Nachlesen

Die Protokolle der öffentlichen Veranstaltungen können Sie hier nachlesen: