Details

vom 21.07.2021, 09:25 Uhr

Informationen zum Umbau Knotenpunkt K111


Baustellenschild

Ab dem 21.07.2021 beginnt die vom Landkreis Aurich beauftragte Firma Strabag mit den Bauarbeiten für den Knotenpunktumbau Julianenburger Str.-K111/ Kirchdorfer Str.-K111/ Fischteichweg/Hafenstraße in Aurich. Für diese umfangreiche Baumaßnahme ist eine Vollsperrung des Knotenpunktes ab dem 22.07.2021 unumgänglich. Es wird eine großräumige Umleitung eingerichtet, dennoch werden voraussichtlich Verkehrsbehinderungen auftreten.

Im Zuge des Knotenpunktumbaus (Bauphase 1) werden die Nebenanlagen verbreitert, die Querungen barrierefrei hergestellt, die Lichtsignalanalage erneuert und die Julianenburger Straße mit einem zusätzlichen Fahrstreifen ausgestattet. Im gesamten Knotenpunktbereich wird die Fahrbahn abgefräst, teilweise Tragschichten erneuert und anschließend neu asphaltiert. Bei günstigen Witterungsbedingungen und sofern keine unverhofften Schwierigkeiten auftreten, ist von einer Bauzeit bis zum 22.08.2021 auszugehen.

Die Hafenstraße wird im Zuge der Baumaßnahme ebenfalls umgebaut (Bauphase 2) und bleibt für die Dauer der gesamten Bauarbeiten vom Georgswall bis zur Julianenburger Straße voll gesperrt. Der Georgswall wird befahrbar bleiben. Es ist jedoch mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Voraussichtlich ab dem 23.08.2021 wird nach Freigabe des Knotenpunktes die Baumaßnahme mit dem Umbau der Nebenanlagen an der Julianenburger Straße-K111 (Bauphase 3) fortgesetzt. Um die Sicherheit der auf der Baustelle Arbeitenden gewährleisten zu können, wird auch dieser Abschnitt unter Vollsperrung hergestellt. Die Sperrung betrifft die Julianenburger Str.-K111 von dem Knotenpunkt Oldersumer Str.-L1/ Burgstraße bis in etwa zur Hasseburger Straße bzw. Graf-Ulrich-Straße.

Aus Gründen der einheitlichen und vor allem sichereren Verkehrsführung von Radfahrenden an der Julianenburger Straße-K111 werden die Nebenanlagen auf der östlichen Straßenseite von der Oldersumer Straße bis zur Zufahrt der Wasser- und Schifffahrtsdirektion und auf der westlichen Seite von der Oldersumer Straße bis zur Graf-Ulrich-Straße durch den Landkreis Aurich als Straßenbaulastträger umgebaut. Die Bauzeit beträgt bei optimalen Witterungsbedingungen und ohne unvorhergesehene Erschwernisse ca. 5 Wochen.

In der Bauphase 4 ist die Sanierung der Fahrbahndecke der Julianenburger Straße geplant. Für diesen Bauabschnitt muss die Julianenburger Straße von dem Knotenpunkt Oldersumer Str.-L1/ Burgstraße bis zum neu umgebauten Knotenpunkt (Kirchdorfer Straße) voll gesperrt werden. Die veranschlagte Bauzeit beträgt etwa 5 Tage über ein Wochenende. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.

Die Gesamtkosten der Baumaßnahme betragen ca. 1.250.000 €.

Die Zuständigkeit liegt beim Landkreis Aurich, Amt für Kreisstraßen, Wasserwirtschaft und Deiche, Fischteichweg 7-13, 26603 Aurich.